next up previous contents
Next: Die Idee einer reinen Up: Einleitung: Descartes und die Previous: (1)

Kritik an Descartes

Man hat an Descartes kritisiert, dass er das Seiende in zwei Welten des Materiellen und des Mentalen eingeteilt habe.gif Daraus, so lautet die Kritik, folgt erstens die Frage, in welchem Verhältnis die Gegenstände der mentalen Welt zu denen der materiellen Welt stehen.gifZweitens habe Descartes die Welt des Mentalen nach dem Vorbild der physikalischen Welt gedacht. Er habe daher angenommen, das Psychische sei eine Substanz und es gehorche quasimechanistischen Gesetzen.gif Er habe außerdem die mentale Welt als Bewusstsein im Sinne einer Innenwelt bezeichnet und behauptet, das subjektiv Mentale sei durch unmittelbare und unkorrigierbare Intuition vollständig erkennbar.gifEine daran anschließende Kritik lautet, dass Descartes den Menschen zu einem rein rationalen Wesen erklärt habe, und somit den Blick auf seine Körperlichkeit und Emotionalität verstellt habe.gif Dies habe insbesondere zu einer falschen, weil bloß am materiellen orientierten Methode der Medizin geführt, und außerdem habe Descartes den Blick auf das eigentlich Menschliche, das Verhalten, verstellt.gif
next up previous contents
Next: Die Idee einer reinen Up: Einleitung: Descartes und die Previous: (1)

 
 
 
 
areas of Interest
publications
courses
 
 
 
 
master thesis
PhD thesis
habilitationsschrift
 
 
 
 
 
links
hennig.de
grecore.de