next up previous contents
Next: (1) Der VerantwortlicheUp: Gewissenhaft entscheiden Previous: Unterwegs zum Individuum

Geschichte und Logik des Verantwortungsbegriffs

 Rein sprachgeschichtlich muss klar sein, dass wir ein Wort gebrauchen,das Descartes fremd war. Das französische responsabilité ist erst seit dem 18 Jh. in Gebrauch, als es aus dem Englischen übernommen wurde. Die Konstruktion des Wortes responsabilitas als Nominalform zu respondere (,antworten`) war freilich schon immer grammatisch möglich.gif Gegenüber traditionelleren Gefühlen wie Schuld, Gewissen, Sorgegif und Haltungen wie Disziplin, Pflicht, Haftung, Ehrbarkeit oder Sittlichkeit, die alle mehr oder weniger privat oder in Zwiesprache mit dem Schöpfer empfunden beziehungsweise eingenommen werden können, scheint Verantwortung eine wesentlich zwischenmenschliche, soziale Ebene zur Grundlage zu nehmen. Genauso wie sich Antworten nämlich zu einer Frage verhält, steht auch das Ver-antworten zu einer Anschuldigung. Grimms Wörterbuch bestimmt ,verantworten` noch als ,verstärktes Antworten`, etwa in juristischen Kontexten.gif So wie das Antworten auf eine Frage (im Gegensatz zu ihrer Zurückweisung) ihre Akzeptierung bedeutet, bedeutet Verantwortung auch gemäß dieser Begrifflichkeit bereits ein Anerkennen der Schuldfrage. Wäre Verantworten ein bloßes Reagieren, so ginge ihm die Spontaneität bzw. Freiheit ab. Antworten aber ist zwar, allgemein gefasst, reagieren, allerdings nicht einfach nur ein Reagieren, so wie ein Automat auf eine Anfrage reagiert. Zu einer Antwort setzen wir gewöhnlich ein gewisses Verständnis des Sinns der Frage voraus. Descartes hatte in diesem Sinne die Sprachfähigkeit als ein wesentliches Merkmal des denkenden Menschen herausgestellt.gif Auch die emotions interieurs hängen offenbar recht eng mit der Fähigkeit des Geistes zusammen, auf sich oder andere als Geister zu reagieren, also grob gesagt: echt zu antworten. Das Antworten kann dem heutigen Descartes-Leser zwar nicht mehr als unkörperlich verkauft werden, da gerade Antworten auch eine körperliche Tätigkeit ist. Allerdings ist zuzugeben, dass auf der Ebene rein körperlicher Beschreibung die Unterscheidung zwischen bloßem Reagieren und echtem Antworten schwer fällt.Zur logischen Struktur des Begriffes lässt sich sagen, dass das Verb ,verantworten` wenigstens transitiv ist, aber darüber hinaus eine Vielzahl von Stellen erlaubt:
(1) Jemand verantwortet (2) etwas (3) qua Inhaber einer Rolle (4) vor einem oder mehreren anderen.
Ich werde, indem ich die einzelnen Parameter charakterisiere, zugleich festlegen, in welchem Sinne ich den Begriff hier verwenden will.


next up previous contents
Next: (1) Der VerantwortlicheUp: Gewissenhaft entscheiden Previous: Unterwegs zum Individuum

 
 
 
 
areas of Interest
publications
courses
 
 
 
 
master thesis
PhD thesis
habilitationsschrift
 
 
 
 
 
links
hennig.de
grecore.de